Netzwerktermine

79. Strukturtreffen des Netzwerks

07.08.2019, 19 Uhr: 79. Strukturtreffen des Netzwerks
Ort: c/o KUNSTPUNKT BERLIN, Schlegelstraße 6, 10115 Berlin-Mitte
– Teilnahme nur auf Einladung

Nächstes Treffen der AG-Preisverleihung des Netzwerks

19.07.2019, 16 Uhr: Nächstes Treffen der AG-Preisverleihung des Netzwerks
Ort: Schoeler, Wilhelmsaue 126, 10715 Berlin
– Teilnahme nur auf Einladung

Nächstes Treffen der AG-Preisverleihung des Netzwerks

09.07.2019, 17 Uhr: Nächstes Treffen der AG-Preisverleihung des Netzwerks
Ort: c/o KUNSTPUNKT BERLIN, Schlegelstraße 6, 10115 Berlin-Mitte
– Teilnahme nur auf Einladung

78. Strukturtreffen des Netzwerks

17.06.2019, 19 Uhr: 78. Strukturtreffen des Netzwerks
Ort: Toolbox, Koloniestraße 120, 13359 Berlin
– Teilnahme nur auf Einladung

77. Strukturtreffen des Netzwerks

21.05.2019, 19 Uhr: 77. Strukturtreffen des Netzwerks
Ort: Prima Center Berlin, Biesentalerstr. 24, 13359 Berlin
– Teilnahme nur auf Einladung

Treffen der AG-Politik des Netzwerks

Dienstag, 14.05.2019, 19 Uhr: Treffen der AG-Politik des Netzwerks
Ort: spor klübü, Freienwalder Str. 31, 13359 Berlin-Wedding.
TOPs: Formulierung des Statements zur Einführung einer Basisförderung
– update Thema Raum (Kulturraumbüro, Raumkoordination und Raumkonferenz/- Kampagne der KdfS)
– Teilnahme nur auf Einladung



Weitere Termine und Infos

Domumentation Symposium FREIE SZENE – FREIE KUNST

Das Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen war zum kulturpolitischen Symposium vom 8.-9.4.2019 in Wien zu den Themen angemessene Förderungen und faire Bezahlung für die freie Szene eingeladen. Nun ist eine Domumentation dazu eingelangt.

Am 8./9. April fand auf Initiative der Stadträtin für Kultur und Wissenschaft der Stadt Wien, Veronica Kaup-Hasler, und den Interessenvertretungen der österreichischen Kunst- und Kulturszene ein erstes gemeinsames Symposium unter dem Titel FREIE SZENE – FREIE KUNST statt. Fachspezifisch wie auch genreübergreifend wurden Diskussionen zu der strukturell prekären und aktuell brisanten Situation der freien Kunstschaffenden in Österreich geführt. Über 500 Akteur_innen und Interessierte informierten sich über den Status Quo der Szene(n) und leiteten daraus und aus internationalen Best-Practice-Beispielen Möglichkeiten für Wien ab. In der Dokumentation finden sich Zusammenfassungen der Redebeiträge und der Ergebnisse der Arbeitsgruppen.

Die Dokumentation als pdf

Sommerplenum der Koalition der Freien Szene

Mo. 19. August 2019, 18 Uhr: Sommerplenum der Koalition der Freien Szene
Ort: Vierte Welt | Neues Zentrum Kreuzberg, 1. OG, Adalbertstraße, 10999 Berlin [U1/U3/U8 Kottbusser Tor]).
[Tops]
Verstärkung für den Sprecher*innenkreis von Verbandsunabhängigen, insbesondere trans- und interdisziplinär Kundigen / Halbzeitbilanz zu r2g veröffentlicht – unter dem Titel „Von enttäuschend bis katastrophal“.
Weitere Infos.

B-LA CONNECT

an interdisciplinary program of art exhibitions, film screenings and more, brings together the Los Angeles and Berlin creative communities. During B-LA CONNECT, artists from 20 LA art spaces are collaborating with Berlin-based artists in 22 spaces across the city.
Interview with Daniel Wiesenfeld, B-LA CONNECT director, and Carl Baratta, director of the LA art space Tiger Strikes Asteroid, about the program and the relationship between the sister cities of LA and Berlin.
Check out the interview on KCRW Berlin

Frühlingsplenum der Koalition der Freien Szene

Mi 22.05.2019, 18 Uhr: Frühlingsplenum der Koalition der Freien Szene
Ort: Workshop-Raum in der Alten Münze (Molkenmark 2, 10179 Berlin).
Tagesordnung: TOP 1 aktuelle Entwicklungen / Bericht vom Sprecher*innenkreis – TOP 2 Bericht von der Raumkonferenz & Informationen zur Kampagne – TOP 3 Berichte aus den AGs – TOP 4 Suche nach neuen Kandidat*innen für den Sprecher*innenkreis.

Preise zur Auszeichnung künstlerischer Projekträume und -initiativen 2019

Die zum achten Mal ausgelobten Preise zur Auszeichnung künstlerischer Projekträume und -initiativen werden in diesem Jahr an folgende zwanzig Preisträger*innen vergeben:

Apartment Project e.V., Centrum, Datscha Radio, District Berlin, EVBG, gr_und e.V., Horse & Pony, Kotti-Shop (Assemblage e.V.), Kreuzberg Pavillon, meantime projects, mp43-projektraum für das periphere, New Theater, panke.gallery, Raumerweiterungshalle (Selbstuniversität e.V), Schneeeule, Scriptings, singuhr e.v., Spor Klübü, The Institute for Endotic Research, TROPEZ.

Der Jury, die die Preisträger*innen aus 114 Bewerber*innen ausgewählt hat, gehörten an: April Gertler, Sonja Hornung, Radek Krolczyk, Oliver Möst und Florian Wüst. Staatssekretär Dr. Torsten Wöhlert wird die Preisverleihung – organisiert vom Netzwerk – am Freitag 13. September 2019 im Rahmen der Berlin Art Week vornehmen.

Weitere Informationen auch über das im Vorfeld erfolgte partizipative Abstimmungsverfahren sind auf der Website der Senatsverwaltung für Kultur und Europa zu finden.

Raumkonferenz | BERLIN braucht KUNST braucht RAUM

5. Mai 2019, ab 10 Uhr: Raumkonferenz der Koalition der Freien Szene
Urban space conference organized by the Independent Art Scene Coalition
Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin

Eingeladen sind alle Akteur*innen der Kunst- und Kulturszene, die sich aktiv mit dem Erhalt und der Sicherung von Räumen im öffentlichen Interesse engagieren. Eingeladen sind ebenso Initiativen aus nicht-künstlerischen, gemeinwohlorientierten Kontexten in ähnlich prekären und verdrängten Bereichen. Ziel ist die Solidarisierung und Allianzbildung der Szenen, der Austausch von Ideen und Erfahrungen, sowie letztlich das Erstellen einer politischen Agenda zu Raumerhalt und Raumgewinn.
Bei Interesse an einer aktiven Mitwirkung meldet Euch bitte unter:
raumkampagne@koalition-der-freien-szene-berlin.de
Anmeldung zur Raumkonferenz KdfS

Demonstration am 06.04.2019: Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn

Künstler*innen sind Teil der Demonstration gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn: „für mehr Freiräume und in Solidarität mit den Stadtteilinitiativen Berlins!“
In Berlin werden nicht nur Wohn- und Gewerberäume, sondern auch Freiräume, weiterhin knapp. Deswegen nimmt am 6. April, 2019 das Bündnis von Kunst- und Kulturschaffenden Berlins als KUNSTBLOCK wieder an der Demonstration gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn teil. „Kunst ist nicht draußen, sondern Teil der Stadt“, sagt Kim Sonntag von Kunstblock and beyond einem Zusammenschluss von Kunst- und Kulturschaffenden in Berlin: „Zugängliche Freiräume sind genauso wichtig wie das Recht auf Wohn- und Gewerberaum. Das betrifft nicht nur Kunst- und Kulturschaffende, sondern uns alle.“
Pressemitteilung: Kunstblock and beyond
Website Bündnis gegen Verdrängung und #Mietenwahnsinn: 
https://mietenwahnsinn.info/demo-april-2019/
Im Rahmen der Aktionstage der Demonstration ab 27.03.2019 finden ausserdem weitere Veranstaltungen stat.

Interview im Radio Buschruf

ZUM NACHHÖREN: Ein Beitrag des Buschruf-Radios über das Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen. Die Sendung vom 11.02.2019 15:00 Uhr von Bernd Boehlendorf mit Susann Kramer, Oliver Möst und Thomas Maximilian Stuck. Hier zum Nachhören.

www.buschrufradioberlin.de