Netzwerktermine

67. STRUKTURTREFFEN DES NETZWERKS

17.01.2018, 19 Uhr: 67. Strukturtreffen des Netzwerks
Ort: COPYRIGHTberlin, Schwedenstraße 16, 13357 Berlin
– Teilnahme nur auf Einladung

SonderSTRUKTURTREFFEN DES NETZWERKS zum thema Räume

05.12.2017, 19 Uhr: Sonderstrukturtreffen des Netzwerks
Ort: gr_und, Seestr. 49, 13347 Berlin
Die Raumkoordination des Netzwerks freier Berliner Projekträume und -initiativen verschafft einen Überblick über die Struktur der Arbeit im Arbeitskreis Räume und den Aufbau spartenübergreifender Programme mit dem Fokus auf Raumentwicklungsperspektiven für Projekträume und -initiativen. Ein Resümee über 15 Montae Raumkoordination wird gezogen.
– Teilnahme nur auf Einladung

TREFFEN AG-POLITIK DES NETZWERKS

28.11.2017, 19 Uhr: Treffen AG-Politik des Netzwerks
Ort: Kunstverein Neukölln, Mainzer Str. 42, 12053 Berlin.
– Teilnahme nur auf Einladung

JOUR FIXE Bildende Kunst TERMIN MIT DER KULTURVERWALTUNG

16.11.2017, 15-16.30 Uhr: Jour Fixe Bildende Kunst Termin mit der Kulturverwaltung.
Ort: Brunnenstraße 188, 10119 Berlin
– interner Termin

66. STRUKTURTREFFEN DES NETZWERKS

13.11.2017, 19 Uhr: 66. Strukturtreffen des Netzwerks
Ort: Scotty, Oranienstr. 46, 10969 Berlin
– Teilnahme nur auf Einladung

Treffen der AG-Anträge des Netzwerks

09.11.2017, 19:30 Uhr: Treffen der AG-Anträge
Ort: Axel Obiger, Brunnenstraße 29, 10119 Berlin.
Wir kümmern uns um Anträge und Förderungen für Projekte von und mit dem „Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen“. Die AG ist offen für Aktive im Netzwerk, wer mitmachen/sich einbringen möchte kann gerne zu unserem nächsten Treffen kommen.



Weitere Termine und Infos

Herbstplenum der Koalition der Freien Szene

07.12.2017, 18.30 Uhr: Herbstplenum der Koalition der Freien Szene
Ort: HAU 3, Houseclub (Erdgeschoß HAU3, Tempelhofer Ufer 10)
Bis dahin werden wir wissen, wie die letzten Entscheidungen im Hauptausschuss gelaufen sind (2. Lesung des Haushalts 2018/19 ist am 24.11.). Was wird mit der City Tax? Was wird mit der künstlerischen Forschung? Bericht zu unserer Arbeit / Haushalt 2018/19 / Termin Kultursenator / sowie Berichte aus der Arbeit der AGs.

SARIKA _ Sicherung und Ausbau räumlicher Infrastruktur für künstlerisches Arbeiten

15.11.2017, 17-21 Uhr: SARIKA, öffentliche Info-Veranstaltung
Ort: Bülowstr. 90, 10783 Berlin.
Öffentliche Info-Veranstaltung zur Entwicklung der Standorte für künstlerisches Schaffen: Der Arbeitskreis Räume der Koaltion der Freien Szene lädt ein.
Die Mitglieder des „Arbeitskreis Räume“ der Koalition der Freien Szene darunter die Raumkoordinator*innen der Sparten Tanz, Darstellende Kunst, Literatur, Musik, Projekträume und -initiativen sowie der Atelierbeauftragte und das Atelierbüro als Spartenvertreter der Bildenden Kunst informieren über die aktuellen Planungsstände von Immobilienobjekten und Liegenschaften, die im Rahmen des sogenannten „Arbeitsraumprogramms“ mit Fördermitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa entwickelt werden.

Weitere Infos zum Arbeitskreis Räume der Koalition der freien Szene

Offene Ausschreibung „NO (B)ORDERS“

Das Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen e.V. bietet im Rahmen des Gallery Weekend Berlin 2018 drei Projekträumen und -initiativen die Möglichkeit sich im c/o KUNSTPUNKT BERLIN zu präsentieren und ladet herzlich dazu ein, sich mit Projektvorschlägen zum Thema „NO (B)ORDERS“ für jeweils einen der drei Räume im c/o KUNSTPUNKT BERLIN zu beteiligen.

Offene Ausschreibung für die künsterische Präsentation von 3 Projekträumen und -initiativen im c/o KUNSTPUNKT BERLIN mit dem Titel „NO (B)ORDERS“
Die Präsentation und Ausstellung ermöglicht nicht nur die Begegnung unterschiedlicher Projekträume und -initiativen mit ihren spezifischen Arbeitsweisen, sie erlaubt auch gemäß dem kollaborativen Verständnis des Netzwerks Kooperationen spontaner freier künstlerische Projekte. Begleitende Interventionen und Formate wie Performances, Lectures, Talks oder Screenings sind ebenfalls erwünscht. Ziel ist es, die Vielfalt und Qualität der Berliner Projekträume und -initiativen einem breiten internationalen Publikum präsentieren zu können.

Ausstellungszeitraum: 26.04.2018 – 06.05.2018
(Gallery Weekend Berlin 27.-29.04.2018)
Ausstellungsort: c/o KUNSTPUNKT BERLIN, Schlegelstr. 6, 10115 Berlin-Mitte
Bewerbungsfrist für die Einreichung: 15.11.2017, 18:00 Uhr

Eine formlose Bewerbung mit Kurzbeschreibung der Ausstellungsidee, der teilnehmenden Künstler*innen, sowie Kurzporträt der Bewerber*innen auf max. 3 DIN A4-Seiten ist ausreichend. Die Sprache der eingereichten Dokumente sollte Deutsch oder Englisch sein. Bewerben können sich Berliner Projekträume und initiativen, die sich entweder aktiv im Netzwerk engagieren oder unserem Selbstverständnis eines Projektraumes bzw. einer Initiative entsprechen. Die eingereichten Vorschläge werden von einer Jury bestehend aus den Mitglieder*innen der AG-Kunstpunkt gesichtet und daraus 3 Projekträume und -initiativen ausgewählt. Es besteht kein rechtlicher Anspruch auf die Aufnahme in die Veranstaltung. Die Auswahl wird bekannt gegeben und die Teilnehmer*innen werden per e-Mail kontaktiert.

Ansprechpartner*innen AG Kunstpunkt
Isolde Nagel, Oliver Möst, Axel D. Reinert, Stefanie Seidl, Bettina Weiß, Jole Wilcke
Kontakt: kunstpunkt@projektraeume-berlin.net

Neue Ausschreibungen

Liebe Betreiber_innen Berliner Projekträume und -initiativen,
leider ist die vom Netzwerk geforderte Projektförderung (die 2. Fördersäule unseres Fördermodells) auch mit dem Haushalt 2018/2019 noch nicht umgesetzt worden. Daher müssen Projekträume und -initiativen versuchen, sich anderweitig zu behelfen – Möglichkeiten:
Präsentationsförderung für Projekte und Kataloge im Bereich zeitgenössischer Bildender Kunst
Mit Projektzuschüssen für Einzel- aber auch Gruppenprojekte sollen Präsentationsvorhaben gefördert werden, die im Jahr 2018 in Berlin stattfinden: angesprochen sind in Berlin lebende und arbeitende bildende Künstler_innen, Kurator_innen, Berliner Projekträume und –initiativen und Vereine mit künstlerischem Programm. Gefördert werden Ausstellungsvorhaben, deren begleitende Veranstaltungen, Videos und Einzelkataloge.
Bewerbungsschluss ist der 23. November 2017, 18.00 Uhr!
Weitere Informationen
Online-Antragsformular

Spartenoffenen Förderung für 2018/2019

Die Kulturverwaltung des Berliner Senats vergibt – vorbehaltlich verfügbarer Haushaltsmittel – Mittel zur Förderung von künstlerischen Projekten aller Sparten sowie inter- und transdisziplinärer Vorhaben, die in Berlin realisiert werden. Mit den Mitteln sollen überwiegend Akteure und Träger der sogenannten Freien Szene (ca. 2/3) aber auch Institutionen (ca. 1/3) gefördert werden. Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die in Berlin ansässig sind und professionell künstlerisch bzw. kuratorisch arbeiten.
Bewerbungsschluss ist am 07. Dezember 2017.
Die Förderergebnisse der 2. Runde 2017 für 2018 sind online.
Weitere Informationen
Infoveranstaltung zur spartenoffenen Förderung am 8.11.

Herbstplenum der Koalition der Freien Szene

19.9.2017, 19 Uhr: Herbstplenum der Koalition der Freien Szene
Ort: Alte Kantine Wedding, Uferstr. 8–11 in den Uferhallen.
Das Parlament ist mitten in den Verhandlungen zum Doppelhaushalt 2018/2019. Vor allem aber sind wir mitten in einer wirklichen Krise der Verknappung und Verteuerung von Orten der künstlerischen Produktion und Präsentation.
In dieser Situation laden wir euch am 19.9. um 19 Uhr zum Herbstplenum der Koalition der Freien Szene ein in die Alte Kantine Wedding (Uferstr. 8–11) in den Uferhallen, die gerade an einen Investor verkauft wurden.
Themen des Plenums werden die aktuellen Haushaltsberatungen zum Doppelhaushalt 2018/2019 sein sowie Berichte aus der bisherigen Arbeit der AGs.

Neuer Verteilungsplan der VG Bild-Kunst

An der Diskussionsveranstaltung zum Entwurf eines neuen Verteilplans der VG Bild-Kunst nahmen neben den eingeladenen Gästen etwa 60 Künstler*innen aus Berlin und anderen Bundesländern teil. Der Künstler Martin Zellerhoff und die Urheberrechtsexpertin Dr. Miriam Kellerhals formulierten ihre sachlichen und rechtlichen Bedenken gegen den Entwurf des neuen Verteilplans der VG Bild-Kunst. Dieser sieht vor, künftig aus der Geräteabgabe der Computer- Tablett-, Smartphone-Hersteller eine „Kopierabgabe Kunstausstellungen“ an die Mitglieder der VG auszuzahlen. Die Höhe der Vergütung soll an der Bedeutung der Ausstellungseinrichtung bemessen werden, in der ausgestellt wird. Die tatsächliche digitale Werknutzung, der eigentliche Grund für die Geräteabgabe, wird damit künftig weder erfasst noch vergütet.
Die Veranstaltung kann nachgehört werden:
1. Einführung Martin Zellerhoff: #Ich krieg weniger: Audiofile 11:55 min
2. Kurzvortrag Dr. Urban Pappi, Erklärung zum neuen Verteilplan: Audiofile 24:11 min
Martin Zellerhoff – Initiative #Ich krieg‘ weniger
BBK-Berlin

Ausschreibung: Auf dem (Bild)schirm: Computational Neuroscience im Blickwinkel der Kunst

Wie verarbeitet unser Gehirn Informationen? Wie können wir lernen und erinnern? Und wie kann man mit einem Computermodell unser Gehirn simulieren? Das sind einige der Fragen, mit denen sich die Computational Neurosciences befassen. Unter dem Motto “Auf dem (Bild)schirm: Computational Neuroscience im Blickwinkel der Kunst“ möchte das Bernstein Netzwerk Computational Neurosciencemit einer Science & Society Session auf der Bernstein Konferenz 2018 in Berlin eine Brücke zur allgemeinen Öffentlichkeit bauen.
KünstlerInnen weltweit sind deshalb eingeladen innovative Konzepte einzureichen und sich aus ihrer künstlerischen Perspektive mit aktuellen Forschungsfragen der Computational Neuroscience auseinanderzusetzen.
Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. August 2017 (per E-Mail).
Eine hochrangige Jury entscheidet  über die Einreichungen. Mitglieder sind Jörg Fingerhut, Michael John Gorman, Benedikt Grothe, Jens Hauser, Daniel S. Margulies, Ingeborg Reichle und Alexandra Stein.
Das Programm wird von der Schering Stiftung und dem Bernstein Association for Computational Neuroscience e.V. unterstützt.
Weitere Information über das Programm und den Bewerbungsprozess finden Sie auf der Website des Bernstein Network Computational Neuroscience.