Aktivitäten, Weitere Termine

Kurzstatement des Netzwerks zur Basisförderung

Im Vorfeld und bereits seit Monaten entwickelte das Netzwerk in Abstimmung mit der Senatsverwaltung einen Jury-Leitfaden für eine gerechte Vergabe. Ein durch mehrere Strukturtreffen entwickelter und bestätigter Jury-Leitfaden liegt der Senatsverwaltung vor. Ein Einvernehmen mit der Senatsverwaltung konnte bisher nicht erzielt werden.

Wir möchten daher auf ein paar wesentliche Punkte verweisen:

Aufgrund der sehr unsicheren Zukunft für Projekträume durch weiter steigende Mieten halten wir an einer breiten Verteilung der Fördermittel fest, um das „Überleben“ möglichst vieler Projekträume und Initiativen zu gewährleisten. Das ist der unbestrittene Auftrag gegenüber den Kolleg*innen innerhalb der Projektraumszene.

Über die Möglichkeiten dies zu erreichen haben wir im Netzwerk lange, intensiv und transparent diskutiert und mit einem klaren mehrheitlichen Votum abgeschlossen. Daraus geht die zentrale Forderung nach einer Deckelung der Fördergelder auf jährlich € 20.000,- pro Antragsteller*in hervor; da die Basisförderung auf 2 Jahre ausgelegt ist, damit auf insgesamt € 40.000,-.

Wir empfehlen allen Antragsteller*innen sich diesem solidarischen Prinzip anzuschließen und die Finanzpläne entsprechend zu gestalten.