Alle Artikel mit dem Schlagwort: Akutsprechstunde

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Tim Cierpiszewski

Für die Ausstellung RUNNING WITH THE FOX hat Tim Cierpiszewski eine Wandarbeit konzipiert, die sich über die Außenfassade des Berliner Ausstellungsraums Axel Obiger erstreckt und so den gewohnten Blick durch das Fenster des Ladenlokals konterkariert. Die spezifische Architektur wird mit einem Mural aus diversen Bild-Samplings und Remixen „markiert“. Hier verquickt Cierpiszewski einmal mehr den digitalen […]

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Laura Bruce

In action on May 28, 2021, 4.30pm-7.30pm The drawings here are part of a larger group collectively called „The Main Lake,“ which was originally shown in 2018 at the Rohkunstbau exhibition in Brandenburg at Schloss Lieberose, where they were exhibited lying flat under glass in 2 large table vitrines. The work is a collection of […]

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Jeroen Cremers

In Betrieb am 21. Mai 2021, 16.30-19.30 Uhr Der niederländische, in Berlin lebende Künstler Jeroen Cremers ist eigentlich bekannt für seine großen figurativen Skulpturen aus Karton. Doch mit dem Beginn des ersten Corona Lockdowns fing Cremers an sich mit einem anderen Material zu beschäftigen: Keramik. Das Medium ist nicht neu für ihn, in Maastricht, wo […]

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Peter Hock

In Betrieb am 7. Mai 2021, 16.30-19.30 Uhr Auge und Blick Das Auge (altgriechisch ὀφθαλμός ophthalmós oder ὤψ ōps, lateinisch oculus) ist ein Sinnesorgan zur Wahrnehmung von Lichtreizen. Es ist Teil des visuellen Systems und ermöglicht das Sehen. Die Aufnahme der Reize geschieht mit Hilfe von Fotorezeptoren, lichtempfindlichen Nervenzellen, deren Erregungszustand durch die unterschiedlichen Wellenlängen […]

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Enrico Niemann

In Betrieb am 30. April und 1. Mai 2021, 16-19 Uhr während des Gallery Weekend. Enrico Niemann zeigt im Schaufenster von Axel Obiger eine Gruppe von eher flächigen Arbeiten, deren Ausgangspunkt Abdrücke in Ton sind. Diese Einschreibungen in die weiche, formbare Erdmasse und die daraus resultierenden Oberflächenspannungen sind maßgeblich für den anschließenden Malprozess und die […]

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Thilo Droste

Annonce Mit einer privaten Kunstanzeige von Thilo Droste werden Erwartungen bei potentiellen Käufern geweckt, die wahrscheinlich nicht erfüllt werden können. Trotzdem ist das Angebot der Annonce inhaltlich korrekt- das Angebotene kann geliefert werden. Es melden sich sieben Interessenten beim Künstler, von denen nur noch einer antwortet, nachdem er das Foto der angebotenen Arbeiten gesehen hat. […]

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Maja Rohwetter

In Betrieb am 16. April 2021, 16-19 Uhr Maja Rohwetter thematisiert in ihrer Malerei die Ambivalenz von Realität und Virtualität. Sie entwickelt ihre Arbeit im Medientransfer von Collage, Malerei und Computergrafik und hinterfragt grundsätzliche Prinzipien der Bildgenese in den jeweiligen Medien. In ihren Gemälden und Collagen verschränken sich bekannte und unbekannte Formen und unterschiedliche malerische […]

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Harriet Groß

. . . Schlafen “target=“_blank“ Tag“, 2021 . . . . …geht es um das Gefühl der Leere, den Faden verloren zu haben, der Isolation, der Distanz oder einfach um die Koordinaten des Schlafes…? . (Metall Cutout, Accoustic Mousse, Tape, 120x167cm) . . . . Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Harriet Groß. In Betrieb am 9. […]

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Juliane Duda

In Betrieb am 26. März und 2. April 2021, 16-19 Uhr Ich komme heut wieder nicht über die Brücke hinaus. Die Stadtgalerie versammelt eine Szene in Spanwandverkleidung aus den praktikableren Jahrgängen. Der geehrte alte Autodidakt wohnt in seinem Einfamilienhaus im Neubaugebiet. Er fühlt sich ganz wohl, malt seit der Pensionierung noch mehr und hat keinen […]

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Nathalie Grenzhauser

In Betrieb am 19. März 2021, 16-19 Uhr Nathalie Grenzhaeuser setzt sich mit den Kriterien auseinander, die unsere Wahrnehmung von Orten prägen. Ihre Arbeiten zeigen spezifische Landschaften, Räume und Stadtansichten vor dem Hintergrund ihrer Geschichte und Topografie. Oft sind es Orte in entlegenen Gegenden, die zum Thema ihrer Arbeit werden. N.G. nutzt analoge und digitale […]

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Gabriele Künne

Gabriele Künne untersucht in ihrer Malerei flächige Konstrukte, die durch die bildnerische Anordnung dennoch räumliche Tiefe suggerieren. Ansonsten eher im dreidimensionalen Bereich tätig, zeigt die Künstlerin hier eine Arbeit, die parallel zu einer Serie gefalteter, geworfener und gestauchter Keramikobjekte entstanden ist. Urbane und architekturhafte Formen und Flächen setzen sich, zeichenhaft abstrahiert, mit der Frage nach […]

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Matthias Moravek

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Matthias Moravek
In Betrieb am 5. März 2021, 15-18 Uhr

Matthias Moravek (*1976 in Mühlacker, lebt und arbeitet in Berlin)
setzt sich in seinen Malereien spielerisch mit Form, Farbe und Bedeutung von Räumen und Phänomenen wie Wolken, Wäldern und Dschungeln auseinander und lotet dabei den weiten Bereich zwischen Abstraktion und Figuration aus. Die Zeichnung „Arabesque IV“ (Kreide auf Arches-Papier, 19x29cm, 2021) überführt exotische Ranken in ein zeichenhaftes Moment, das sich zwischen Malerei und Handschrift bewegt.

Axel Obiger – Raum für zeitgenössische Kunst hat am 19. Februar 2021 in der Brunnenstr. 29 in Berlin Mitte ein zeitgemäßes Ausstellungs- und Kunstvermittlungsmodell eröffnet, das den vom Berliner Senat beschlossenen Covid-Maßnahmen entspricht. Die „Akutsprechstunde“ ist immer Freitags von 15.00-18.00 Uhr bis zum Ende des Lockdowns in Betrieb.

Die Bezeichnung „Akutsprechstunde“ drückt das Ziel des Projekts klar aus: es handelt sich um eine vorübergehende Maßnahme, mit der der Kontakt zum Kunstpublikum und zu den Bewohnern der Nachbarschaft, insbesondere während des aktuellen und möglichen nächsten Lockdowns, wiederhergestellt werden soll. Anliegen des Axel Obiger-Teams ist die Ausstellungs- und Vermittlungsarbeit auch und vor allem in einer für Künstler und Kulturschaffende allgemein schweren Zeit fortzusetzen.

Konkret sieht das neue Format vor, jeden Freitagnachmittag ein einzelnes Kunstwerk im Schaufenster des Projektraums für einen Diskurs anzubieten, das dann eine ganze Woche dort hängen wird. Die Freitags-Aktion moderiert ein kompetenter Gesprächspartner, der über ein Mikrofonsystem mit dem Besucher kommunizieren kann – wie in den Notdienst-Apotheken, in Krankenhäusern und in anderen Situationen, in denen physischer Kontakt nicht erlaubt ist.

Der zweisprachige Titel signalisiert, dass der Dienst auch die Bedürfnisse nichtdeutscher „Notfall“ -Besucher berücksichtigt, die in einer der folgenden Sprachen mit dem Koordinator des Projektraums Stefano Gualdi kommunizieren können: Italienisch, Französisch, Spanisch, Englisch und natürlich Deutsch.

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Alke Brinkmann „Natura naturans / Cielo“

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza : Alke Brinkmann „Natura naturans / Cielo“ In Betrieb am 26.02.21, 15-18 Uhr Alke Brinkmann (1967* in Saarbrücken. Sie lebt und arbeitet in Berlin) setzt mit ihrem doppelseitigen Gemälde mit dem Titel „Natura naturans / Cielo“ (160×250 cm, Mischtechnik auf Holz, 2020) die Ausstellungsreihe am 26. Februar vort. Unsere „Akutsprechstunde“ ist […]

Axel-Obiger-Akutsprechstunde

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza : Alke Brinkmann

Akutsprechstunde – Visita d’urgenza  In Betrieb ab 19. Februar 2021, 15-18 Uhr Während des Lockdowns jeden Freitag 15-18 Uhr Axel Obiger – Raum für zeitgenössische Kunst eröffnet am 19. Februar 2021, von 15-18 Uhr in der Brunnenstr. 29 in Berlin Mitte ein zeitgemäßes Ausstellungs- und Kunstvermittlungsmodell, das den vom Berliner Senat beschlossenen Covid-Maßnahmen entspricht. Die […]