Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

11 Jahre kunsT und impulS + Zwischen Freiheit und Diktatur | die Wand

Oktober 12 @ 19:00 - 22:00

kostenlos

Das 9. internationale, spartenübergreifende und themenspezifische Ausstellungsprojekt 2019/20.

11 Jahre kunsT und impulS in der G.A.S-station Berlin
+ Zwischen Freiheit und Diktatur | die Wand

Eröffnung 12. Oktober 2019 um 19 Uhr

Die Projektlinie zwischen Zwicki und Zwacki / Vorstellung der beiden Initiatoren Elisa Asenbaum und Thomas Maximilian Stuck. Performance.

2007 schrieben wir unsere Ideale und Ziele in Form von Intentionen nieder und veröffentlichten diese auf unserer Website. Nun, zwölf Jahre später, wollen wir einen Ein- und Überblick der 11 Jahre Ausstellungszeit und deren Entwicklung geben. Die Publikationen der Werke der über 350 Kunst-, Literatur- und Wissenschaftsbeitragenden werden auf raumfüllenden, großen Objekten präsentiert, wobei sich unsere Publikationen in dreidimensionale Objekte verwandeln werden. Alle Beitragenden dieser 11 Jahre werden in dieser speziellen Präsentation nochmals gezeigt und auch eingeladen sich bei den Veranstaltungen zu beteiligen und mit uns zu feiern!

Wir wollen eine Auseinandersetzung mit den Antipoden Freiheit und Diktatur auch im übertragenem Sinne anregen. Dabei sind nicht nur die politischen Aspekte und die Gratwanderung zwischen Freiheit und diktatorischem Vorgehen sowie auch der Handlungsspielraum in demokratischen Systemen, die der Freiheit der Marktwirtschaft unterliegen, gemeint, sondern auch eine Reflexion über eigene Wünsche zur Diktion und die Anpassung von Denkgewohnheiten und Vorgangsweisen insbesondere im künstlerischen Schaffen an die gegebenen gesellschaftlichen und kulturellen Bedingungen.

Die bildenden Kunst bildet den Auftakt. Die Beiträge der bildenden Kunst aus den vergangenen 11 Jahren werden an diesem Abend auf einem dreidimensionalen Objekt präsentiert und die Ausstellungskataloge liegen zum Schmökern auf.
Im Laufe der Ausstellungszeit werden weitere Objekte zu den einzelnen Schwerpunkten (Video, Literatur und Wissenschaft) gebaut und gezeigt werden.

Im Rahmen dessen startet der Zyklus Zwischen Freiheit und Diktatur | die Wand.

Künstler und Literaten werden ab November eine Wand im großen Ausstellungsraum der G.A.S-station zu dieser aktuellen Thematik bespielen und wir starten mit einer Videoinstallation von Wolfgang Neipl.

Sa. 02.-15.11.2019, There´s A Wall Between Us, Wolfgang Neipl

Weiters ist ein über das Jahr verteiltes Veranstaltungsprogramm mit Schwerpunkten Literatur (Lesungen, Performance), Film (Videotage, Filmrollen), Wissenschaft (Vorträge, Videodokumentationen), Musik (Installationen, Aufführungen), Führungen und Gesprächen angedacht.

[ENGL]

The upcoming project 2019/20
11 years of arT and impulsE at G.A.S-station Berlin
+ Between freedom and dictatorship | the wall
Opening 12th October 2019

In 2007 we wrote down our ideals and goals in the form of intentions and published them on our website. Now, twelve years later, we want to give an overview of the 11 years of the exhibition and its development. The publications of the works of over 350 art, literature and science contributors will be presented on space-filling, large objects, whereby our publications will be transformed into three-dimensional objects. All works will be shown in this special presentation once again and we invite the contributors to participate in the project (wall cycle and events) and to celebrate with us!

On this evening, we will present all the contributions of the fine arts from previous years on a three-dimensional object, as well as all the catalogues of our exhibitions will be available for browsing. In the course of the exhibition further objects will be built and shown to the individual emphasis (video, literature and science).

Within this framework, the cycle Between freedom and dictatorship | the wall starts.
Artists and writers will give artistic form to this current topic on a wall in the large exhibition space of the G.A.S-station.
We´ll start the cycle with a video installation on Sa. 02.-15.11.2019, There´s A Wall Between Us by Wolfgang Neipl.

The clarification of our cryptically sentence – this absurd sentence, which we sent along in our newsletters several times „Due to the change in society and in the G.A.S-station Berlin, Mr. Stuck goes into freedom and Mrs. Asenbaum becomes a dictator“ – now will serve as a new impulse for an artistic discourse.

We want to stimulate a discussion about the antipodes freedom and dictatorship also in the transferred sense. This does not only mean the political aspects and nuances between freedom and dictatorially approach as well as the scope for action in democratic systems which is underlying the free market economy, but also a reflection on one’s own wishes for diction and the adaptation of habits of thoughts and procedures, especially in artistic creation, to the given social and cultural conditions.

Starting in November 2019 and after the open call and selection, eight artists will be given 14 days free rein to design the wall between freedom and dictatorship. The cycle runs until automn 2020.

Sa. 02.-15.11.2019, Wolfgang Neipl
Sa. 07.-20.12.2019, Ralf Tekaat
Sa. 25.01.-07.2.2020, Harald Köhneke
Sa. 29.02.-13.3.2020, Olliver Orthuber
Sa. 28.03.-09.4.2020, Matthias Fitz + Focus Video
Sa. 25.04.-08.5.2020, Focus Literature
Fr. 29.05.-12.6.2020, Focus Science
Sa. 27.06.-10.7.2020, Stephanie Hanna
Sa. 25.07.-07.8.2020, Gisela Weimann
Sa. 26.09.-09.10.2020, Albert Markert

Furthermore, we plan a programme of events for this project with focus on literature (readings, performances), film (video days, film rolls), science (lectures, video documentaries), music (installations, performances), guided tours and discussions is planned.

Details

Datum:
Oktober 12
Zeit:
19:00 - 22:00
Eintritt:
kostenlos
Website:
www.2gas-station.net

Veranstaltungsort

G.A.S-station
Tempelherrenstr. 22
Berlin, 10961 Deutschland
Telefon:
030 25 966 036
Website:
www.2gas-station.net

Veranstalter

G.A.S-station
Telefon:
030 25 966 036
E-Mail:
info@2gas-station.net
Website:
www.2gas-station.net

Weitere Angaben

KuratorInnen:
Elisa Asenbaum, Thomas Maximilian Stuck