Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online Performance `I am a WOMAN. I am an ARTIST. So, I am a WOMAN ARTIST. My Background is My Art`

9. Mai 2020 @ 19:00 - 23:00

_____english below_____
ONLINE PERFORMANCE REIHE
Dem Virus zum Trotz hat sich das mp43-projektraum für das periphere entschlossen zu handeln und ab Anfang April eine ONLINE – Performance Reihe zu starten. KUNST und KULTUR muss sichtbar bleiben.

Vierte Online Eröffnung:
`I am a WOMAN. I am an ARTIST. So, I am a WOMAN ARTIST. My Background is My Art`
Thyitar (Myanmar)
09.05.2020 um 19Uhr

Die junge Künstlerin Thyitar, geboren 1988 in Yangon/Myanmar, beendete 2010 ihr Kunststudium am New Zero Art Space. Seit dieser Zeit arbeitet sie multidisziplinär. Als Künstlerin komponiert sie ihre künstlerischen Arbeiten durch ihre individuellen Wahrnehmungen und Gefühle, dabei bezieht sie sich auf die Themen Feminismus und Religion. Seit 2011 arbeitet sie als Performancekünstlerin und nahm an verschiedenen nationalen und internationalen Kunst- und Performance Festivals teil, darunter in Deutschland, Korea, Japan, Malaysia, Vietnam, Philippinen, Thailand und Österreich.

Statement der Künstlerin
Warum bin ich Künstlerin geworden? Ich stelle mir häufig diese Frage, weil sie für mein Leben wichtig ist. Ich glaube, dass ich aufgrund meiner Herkunft Künstlerin geworden bin. Ich bin in eine islamische Familie hineingeboren und damit ‚von Natur aus‘ eine islamische Frau, ohne zu wissen, was es bedeutet und ohne zu wissen, welche Unterschiede zu Anderen es gibt. Es ist ein Fluch des Menschen, nicht die Möglichkeit zu haben, die Heimat, den eigenen Gott oder auch die Hautfarbe frei zu wählen. Ich habe lediglich die Möglichkeit, die Unterschiede zu anderen Gesellschaften und Kulturen kennen und mögen zu lernen.

Ich versuche eine Verbindung zu unterschiedlichen Gesellschaften herzustellen, weil ich damit beginnen möchte, unsere Gesellschaft zu öffnen. Denn genau daran glaube ich. Es ist ein guter Weg, eine Transparenz für unsere Gesellschaft zu bilden. Dies ist mein Hauptaugenmerk bei der Betrachtung unserer unterschiedlichen Gesellschaften.
2009 begann ich Malerei und zeitgenössische Kunst im New Zero Art Space zu erlernen. Mir wurde klar, dass mit Kunst berühren kann. Was ist Kunst? Meine Antwort darauf ist, Kunst kann alles ändern. Auch daran glaube ich und das ist die zweite wichtige Erkenntnis aus meinen Betrachtungen.
(Übersetzung Klaus Uber)

******Bitte beachten******
Ab 09.05.2020 um 19Uhr auf der Homepage des mp43-projektraum für das periphere der entsprechende Link veröffentlicht.

___________________english_____________________

ONLINE PERFORMANCE SERIES
mp43 project space for the peripheral decided to do actions despite of the virus,
We will start an ONLINE PERFORMANCE SERIES from the beginning of April. ART and CULTURE must remain visible.

fourth online opening:
`I am a WOMAN. I am an ARTIST. So, I am a WOMAN ARTIST. My Background is My Art`
Thyitar (Myanmar)
09.05.2020 / 7pm

Thyitar was born in 1988 in Yangon. She is  a multidisciplinary artist. She finished her art study at New Zero Art Space in 2010. As a young woman artist, she approaches composes her artistic creations through her individual perceptions and feelings upon feminism and religious issues. And she started performance art in 2011 and participated in several group art events, programs and festivals locally and internationally, including events in Germany, Korea, Japan, Malaysia Vietnam, Philipine, Thailand, Austria.

Artist Statement
Why would I become an artist? I always asked this question to myself. This question is important for my life. I think that I became an artist because of my background. I was born in Islamic family. Hence I become Islamic woman inherently even before I know what it is like, before I notice how much different I am from others. The cruelest curse of human being is that I have no right to choose Home, God and Color of my skin. I can only try to see and enjoy differences from other societies and cultures. I try to make a connection with different societies because I want to start to open my society. It is because I believe that. That is a good way to build the transparency for our society. This is my first point of view for our different society.
2009 I started to learn about painting and new art at the New zero Art Space. I became realized that I can touch the art. What is art? My answer is art can change everything. I believe about it and this is second point of view. So I decided and chose an Artist life and then my artist life is moving on with the first and second views. Especially, my Art are basically the performance art and I approach individual perception upon feminism and religious issues and composes my opinions to the artist creations.

*****Please not*****
The link will be announced on May 9, 2020 at 7 pm on the homepage of the mp43-projekt space for the peripheral

Details

Datum:
9. Mai 2020
Zeit:
19:00 - 23:00
Veranstaltungkategorie:
Website:
www.mp43.culturebase.org

Veranstaltungsort

mp43 – projektraum für das periphere
Stollberger Str. 73
Berlin, 12627 Deutschland
Website:
www.mp43.culturebase.org

Weitere Angaben

Ausstellungszeit:
10.5.-16.5.2020
KuratorInnen:
Carola Rümper
KünstlerInnen:
Thyitar