Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wissenschaftsschwerpunkt online

6. November 2020 @ 0:00 - 8:00

kostenlos

Das 9. internationale, spartenübergreifende und themenspezifische Ausstellungsprojekt 2020.

11 Jahre kunsT und impulS in der G.A.S-station Berlin
+ Zwischen Freiheit und Diktatur | die Wand

Das Jahr 2020 steht für uns unter dem Motto 11 Jahre kunsT und impulS in der G.A.S-station Berlin.

5.-21. November 2020 – WISSENSCHAFTSschwerpunkt online

Videos und weitere Informationen stehen auf unserer Website bereit und
sind auch auf unserem Youtube-Kanal zu finden.

Aufgrund der aktuellen Umstände im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus (Coronavirus) und deren Auswirkungen für uns alle, können leider im Monat November keine Veranstaltungen in der G.A.S-station statt finden. G.A.S-station geht mit seiner Präsentation des Wissenschaftsschwerpunktes online ins digitale bzw. ist er im Schaufenster der G.A.S-station zusätzlich präsent. Die analoge Veranstaltung wird in den Herbst 2021 vertagt. Der Dank richtet sich auch an alle Beteiligten und Mitwirkenden, die dies durch ihre Flexibilität ermöglicht haben.

Einige Beitragende aus der Wissenschaft der 11 Jahre Ausstellungszeit:
Joachim Bauer (Biologische Psychiatrie) | Thomas Bedürftig (Mathematik, Philosophie) | Franco Berardi (Medientheorie) | Reinhold A. Bertlmann (Theoretische Physik, Quantentheorie) | Thomas Born (Kunst-, Medienwissenschaft) | Aida Bosch (Soziologie) | Časlav Brukner (Physik, Grundlagenforschung) | Martin Carrier (Philosophie, Wissenschaftsgeschichte) | Madalina Diaconu (Philosophie) | Hans Diebner (Systemwissenschaft) | Wolf Guenter Thiel (Kunsthistorik) | Franz Embacher (Physik, Mathematik, Didaktik) | Ulrich Frey, Johannes Frey (Philosophie/ Germanistik) | Vittorio Gallese (Neurowissenschaft) | Viktor Gröger (Festkörperphysik) | Heiko Hecht (experimentelle Psychologie) | Anna Elisa Heine (Kunsttherapie) | Brigitte Holzinger (Psychologie) | Verena Kuni (Kunst-, Medien- Kulturwissenschaft) | Karl W. Kratky (Physik Physiologischer Prozesse) | Till Kreutzer (Rechtswissenschaft) | Jean-Luc Lehners (Kosmologie) | Wolfgang Marktl (Medizin) | Otto Neumaier (Philosophie) | Herwig Peterlik (Physik) | Herbert Pietschmann (Wissenschaftsgeschichte, Physik) | Stephan Puchegger (Physik) | Hartmut Rosa (Soziologie) | Carlo Rovelli (Theoretische Physik) | Yvette Sánchez (Kultur- und Literaturwissenschaft) | Nina Samuel (Kunst und Kulturgeschichte) | James A. Shapiro (Microbiology) | Bernhard Weingartner, Stefan Rotter (Theoretische Physik) | Franz-Günter Winkler (Physik).

In der 11 Jahre Ausstellungszeit wurden etliche wissenschaftliche Beiträge zu verschiedenen Themenbereichen gezeigt. Wir sind stolz namhafte WissenschaftlerInnen für die Projekte begeistert zu haben. Sie bereicherten die Ausstellungen mit Vorträgen, Buchbeiträgen, Fachartikeln, Postern, Videos und ausgewählten Texten, die ebenfalls auch für ein Fachpublikum interessant waren.

Einen Rückblick über die Vielfalt der Wissenschaftsbeiträge aus den 11 Jahren Ausstellungszeit gibt Elisa Asenbaum, dabei werden einige Beiträge herausgegriffen und näher beleuchtet. (22 min)

Über die Welt der Quantentheorie. Vortrag von Franz Embacher in der GAS-station.
In dem Videovortrag führt Dr. Franz Embacher in die schwer fassbare Welt der Quantentheorie ein, veranschaulicht das Verhalten quantenmechanischer Objekte. An Hand eines anschaulichen Beispiels, dem Elitzur-Vaidmann-Bombentest, wirft er Fragen über die Beschaffenheit der Natur auf, die hoffentlich Kopfzerbrechen bereiten. (45 min)

Revisting Evolution in the 21th century. Videovortrag von James A. Shapiro (engl.)
Revedierende Evolution im 21. Jahrhundert.
Prof. Shapiro ist seit 20 Jahren ein führender wissenschaftlicher Kritiker der orthodoxen Evolutionstheorie. „Die Evolution: Ein Blick aus dem 21. Jahrhundert“ versucht zu erklären, was uns die Molekularbiologie und die Genomsequenzierung in den letzten 60 Jahren gelehrt haben. Seine Vision hat auch große Auswirkungen auf die Evolutionsberechnung, die Informationswissenschaft und die zunehmende Synthese von physikalischen und biologischen Wissenschaften. Darüber hinaus könnte es durchaus ein Beitrag für Nicht-Biologen sein, ihr Leben und ihre Weltsicht in einer neuen Perspektive zu überdenken. (1 h 38 min)

Weitere aktuelle Informationen auch zu unseren Öffnungszeiten finden Sie wie gewohnt auf unserer Website.

[ENGL]

The 9th international, interdisciplinary and topic centered exhibition project 2020

11 years of arT and impulsE at G.A.S-station Berlin

+ Between freedom and dictatorship | the wall

The year 2020 is our motto for 11 years of arT and impulsE at the G.A.S-station in Berlin.

Due to the current circumstances in connection with the COVID-19 virus (Coronavirus) and its consequences for all of us, no events can take place in the G.A.S-station in the month of November and the G.A.S-station goes online with its presentation of the scientific focus into the digital world and is additionally present in the Schaufenster of G.A.S-station. The analog events will be postponed until fall 2021. We would also like to thank all participants and contributors who have made this possible through their flexibility.

5th – 21ST November 2020 – focus SCIENCE

Our videos and more information you may find on our Website
and also on our Youtube-Channel

During the 11 years of the exhibition, a number of scientific contributions on various topics were shown. We are proud to have inspired renowned scientists for the projects. They enriched the exhibitions with lectures, book contributions, professional articles, posters, videos and selected texts, which were also interesting for a professional audience.

A brief review of the variety of scientific contributions from the 11 years of exhibitions is given by Elisa Asenbaum, with contributions being singled out and examined in more detail. (22 min)

About the world of quantum theory. Lecture by Franz Embacher at the GAS-station.
In the video lecture, Dr. Franz Embacher introduces the elusive world of quantum theory, illustrating the behavior of quantum mechanical objects. Using a vivid example, the Elitzur-Vaidmann bomb test, he raises questions about the nature of nature which hopefully cause headaches. (45 min)

Revisting Evolution in the 21th century. Videovortrag von James A. Shapiro (engl.)
Prof. Shapiro has been a leading scientific critic of orthodox evolutionary theory for 20 years. „Evolution: A View from the 21st Century” tries to explain what molecular biology and genome sequencing have taught us over the past 60 years. His vision also has major implications for evolutionary computation, information science, and the growing synthesis of physical and biological sciences. Furthermore, it might well be an input for non-biologists to re-consider their lives and world view in a new perspective. (1h 38 min)

As usual, you will find further up-to-date information, including our opening hours, on our website.

Mit freundlicher Unterstützung / Kindly supported by:

Details

Datum:
6. November 2020
Zeit:
0:00 - 8:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungkategorien:
,

Veranstaltungsort

G.A.S-station
Tempelherrenstr. 22
Berlin, 10961 Deutschland
Telefon:
030 25 966 036
Website:
www.2gas-station.net

Veranstalter

G.A.S-station
Telefon:
030 25 966 036
E-Mail:
info@2gas-station.net
Website:
www.2gas-station.net

Weitere Angaben

Ausstellungszeit:
6.-21.11.2020
KuratorInnen:
Elisa Asenbaum, Thomas Maximilian Stuck