Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Kunsthaus KuLe

+ Google Karte
Auguststr. 10
Berlin, 10117
www.kunsthauskule.de

November 2016

Maintenance – Public Think Tank

11. November 2016 @ 19:00 - 22:00
Kunsthaus KuLe, Auguststr. 10
Berlin, 10117
+ Google Karte
kostenlos

Alternative creative arts spaces (old and new) in the city: Lessons and challenges presentation by Robert Hollands (sociologist and professor, Newcastle University, UK) followed by an open round table discussion with creative practitioners and writers from Berlin and residents of KuLe about sustainable frameworks and KuLe’s future development. Robert Hollands: „Despite the rhetoric of conservative creative city discourses, corporate property-led urban development and neo-liberal austerity politics over the last couple of decades, have led to an attack on artistic livelihoods…

Mehr erfahren »

Juni 2017

LADY DADA KALAM

29. Juni 2017 @ 18:00 - 22:00
Kunsthaus KuLe, Auguststr. 10
Berlin, 10117
+ Google Karte
kostenlos

Exhibition Performance June 29 to July 2nd, 2017 @ Kunsthaus KuLe "Here the art economy is brought back to its pre-market state - the artwork becomes a gift met by a counter-gift." (Boris Groys) Citing the famous 1920 Berlin DADA exhibition, in a baroque and overflowing combination of Dada and Kalam, we are staging a contemporary art space in which the bazaar, white cube, museum, black box, wunderkammer, diplomatic back stage, salon, café, even holy-of-holiest intertwine. With 40 international artists,…

Mehr erfahren »

Juli 2017

Ina Wudtke AGITPOETRY

7. Juli 2017 @ 19:00 - 23:00
Kunsthaus KuLe, Auguststr. 10
Berlin, 10117
+ Google Karte
kostenlos

Die Künstlerin Ina Wudtke zeigt im Kunsthaus KuLe den ersten Teil einer Serie von Arbeiten, die sich mit revolutionären kommunistischen Arbeiterschriftsteller*innen in der Zeit der Weimarer Republik auseinandersetzt. Basierend auf ihrer Recherche zu originalen Gedichten, Liedern und Epigrammen von Arbeiterschrifsteller*innen zum Thema „Wohnen“, entwickelt Ina Wudtke auch eigene kurze Agitationstexte. Mit diesen Texten inszeniert sie u.a. kleine Sprechchöre vor Immobilien und Liegenschaften im Berliner Stadtraum als Kurzvideos, die sie nach konstruktivistisch, russischem Vorbild „Agitkas“ nennt. So konfrontiert sie Verfahrensweisen der…

Mehr erfahren »

November 2017

Aufzeichnen und Erinnern – Schreiben über Performance

13. November 2017 @ 18:30 - 21:30
Kunsthaus KuLe, Auguststr. 10
Berlin, 10117
+ Google Karte

Buchvorstellung, Performances und Gespräch mit Künstler*innen und Wissenschaftler*innen aus Basel, Berlin und Leipzig. Anlässlich der im Diaphanes-Verlag erschienenen zweiten Publikation zur Performance Chronik Basel stellen die Herausgeberinnen ihre Methode zur Geschichtsschreibung von Performancekunst als ein kollektiver Prozess des kommunikativen Erinnerns vor. Der Abend ist dem Austausch zwischen Vertreter*innen der Berliner und der Schweizer Performanceszenen gewidmet. Nach der Buchpräsentation werden Live-Performances von Muda Mathis und Sus Zwick (Basel), sowie von Jörn Burmester, Joy Harder, Lan Hungh und Anja Ibsch (APAB Berlin)…

Mehr erfahren »

März 2018

Astral Clubhouse

22. März 2018 @ 19:00 - 23:00
Kunsthaus KuLe, Auguststr. 10
Berlin, 10117
+ Google Karte

a solo-exhibition by Tommy Camerno comprised of online videos, exhibition and reading performance. presented by M.I/mi1glissé Respective parts between March 15th to April 12th

Mehr erfahren »

April 2018

Seven Lionesses / Other Humans

19. April 2018 @ 19:00 - 21:00
Kunsthaus KuLe, Auguststr. 10
Berlin, 10117
+ Google Karte

Von 2015 bis 2017 forschte Tatiana Móes in digitalen Archiven einzuladen nach Fotografien von Menschen, die ab der Mitte des 19. bis ins 20. Jahrhundert hinein in europäischen Zoos ausgestellt wurden. Aus den Spuren und historischen Zeichen dieser menschlichen Herabsetzung entstanden die Portraitserien „Seven Lionesses" und "Other Humans“. Mit ihrem Werk trägt die Künstlerin ihre Auseinandersetzung mit den historischen Zeugnissen in die Gegenwart. Die Zeichnungen fordern die Betrachter auf, einen anderen Blickwinkel einzunehmen und unsere Geschichte neu zu erleben und…

Mehr erfahren »

Juni 2018

Prolog X8 – Die Kunst für die Kunst

27. Juni 2018 @ 18:00 - 29. Juni 2018 @ 23:00
Kunsthaus KuLe, Auguststr. 10
Berlin, 10117
+ Google Karte

Präsentation der achten Künstlerzeitschrift Prolog - Heft für Zeichnung und Text, verbunden mit Ausstellung, Lesungen, Konzerten und Vorträgen. Im neuen Prolog X8 beschreiben, verhandeln, skizzieren, hinterfragen, verwerfen und belegen 50 Künstler- und AutorInnen mit Hommagen, Cut-Ups, Gedichten, Zeichnungen, Texten und Bildern das Thema „die kunst für die kunst“. mit Beiträgen von: Alexander Verevkin, Alfred Banze, Aline Helmcke, Andreas Koletzki, Anton Schwarzbach, Caca Savic, Christa Niestrath, Christine Kahlau, Clemens Schittko, Crauss., Dorit Trebeljahr, Elizabeta Kostadinovska, Frank Sievers, Frieder Schellhase, Gerd Sonntag,…

Mehr erfahren »

August 2018

PINKISLAND

16. August 2018 @ 13:00 - 17. August 2018 @ 18:00
Kunsthaus KuLe, Auguststr. 10
Berlin, 10117
+ Google Karte

  PINK ISLAND, JEJU-BERLIN: THE JEJU 4.3 SEMINAR  Pink Island, Jeju-Berlin: The Jeju 4.3 Seminar is an artistic and sociopolitical inquiry into Korea’s hidden tragedy of the Jeju Uprising that began before the Korean War and was suppressed for more than a generation. We will listen to stories about survivors, meet curators and artists from Jeju Island who approach the tragedy in their artworks, and discuss the impact it has on politics and the world of art today. Shortly following…

Mehr erfahren »

Oktober 2018

LIMINOID „states in between“

17. Oktober 2018 @ 19:00 - 19. Oktober 2018 @ 22:30
Kunsthaus KuLe, Auguststr. 10
Berlin, 10117

An exhibition of the latest works from Peruvian/Dutch artist Fernando Derks Bustamante, before his tour to South America, where all the pieces will take part in a retrospective in Ecuador. "The deconstruction and the reconstruction of new forms to create identities is a theme that I play a lot with. In this field I try at first to look at things as objective as possible so I can later create work from a subjective point of view, using the experience…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren