survive

english

PREISVERLEIHUNG 28. September 2018

Am Freitag, dem 28.09.2018, wird die Auszeichnung künstlerischer Projekträume und -initiativen 2018 von Torsten Wöhlert (Staatssekretär für Kultur) verliehen. Die Veranstaltung wird organisiert vom Netzwerk der freien Berliner Projekträume und -initiativen e.V. im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Dazu präsentieren die 20 ausgezeichneten Berliner Projekträume und -initiativen während der Berlin Art Week verschiedene Ausstellungen und Veranstaltungen in ihren Räumen.

Die Preise werden in diesem Jahr an folgende 20 Preisträger vergeben:
Ashley Berlin, ASN (Cashmere Radio, reboot.fm), ausland (projekt archiv e.V.), Axel Obiger, b_books, Büro BDP, COPYRIGHTberlin, Decad, die raum, Display, Fotogalerie Friedrichshain (Kulturring in Berlin e.V.), GSL Projekt, Kinderhook & Caracas, MAVRA, NON Berlin, sign CIAT, Sonntag, Spektrum art science community (Ciannameo & Ploeger Gbr), stay hungry, zqm_zwanzigquadratmeter

SURVIVE
28. September 2018, ab 17:00 Uhr
Bar Babette, Karl-Marx-Allee 36, 10178 Berlin
SURVIVE / raumohneraum
Vernissage: 27.09.2018, 19 Uhr
Ausstellung: 28.09.–07.10.2018
Öffnungszeiten: 28.–30.09.2018, 13–19 Uhr
04.–07.10.2018, 15–19 Uhr
Finissage & Mobile Menu #07
So., 07.10.2018, 15–19 Uhr
Die Events rund um die Preisverleihung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa werden organisiert vom Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen.
c/o KUNSTPUNKT BERLIN, Schlegelstraße 6, 10115 Berlin.

SURVIVE
Bar Babette, Karl-Marx-Allee 36, 10178 Berlin

17:00-19:00
Podiumsdiskussion

SURVIVE! – Was und wer gestaltet hier eigentlich?
Projekträume gelten als wichtige Faktoren der Kunstszene Berlins und erfüllen als selbstbestimmte Orte einen eigenen Kulturauftrag. Immobilien- und Kapitalmarkt drücken auf die Szene, sodass die Akteure*innen sich in stetem Kampf um Raumverteidigung und Überleben befinden. Ihre Unabhängigkeit schafft Distanz zum Verwertungsdruck der Galerien. Hiermit jedoch stehen sie auch vor einem Dilemma: Wie überleben und handlungsfähig bleiben?
Zudem weist der Aspekt des zunehmenden Hippness- und Eventcharakters auf ein sich veränderndes Klima in der Stadt. Die pragmatische und marktwirtschaftliche Verwertung in sowohl stadtplanerischen Modellen wie auch im institutionellen Rahmen führt die Diskussion über die Zukunft der Projekträume wieder ganz an den Anfang: Was und wer gestaltet hier eigentlich?

Moderation: Dr. Séverine Marguin
Podiumsteilnehmer*innen:
Chris Benedict (Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen, Koalition der Freien Szene)
Christian Hiller (ARCH+, An Atlas of Commoning: Orte des Gemeinschaffens)
Carola Rümper (mp43 – projektraum für das periphere, Künstlerin)
Florian Schmidt (Bezirksstadtrat für Bauen, Planen und Facility Management)
Daniela Schmidtke (NON Berlin, Kuratorin)
Dr. Ingrid Wagner (Senatsverwaltung für Kultur und Europa)

19.30–20 Uhr
Vorstellung von Comic, ART MAP, Survival Kit

Comic-Zine: Alex Bodea, Maik Banks, Christopher Burrows, Henna Räsänen,
Maki Shimizu, Ali Fitzgerald.
ART MAP: 123 Projekträume, 5 Räume ohne Raum, 36 Projektinitiativen.

20:00-21:30
Offizielle Preisverleihung
Preisvergabe an die 20 ausgezeichneten Projekträume und –initiativen 2018 durch Dr. Torsten Wöhlert (Staatssekretär für Kultur).

ab 21:30
Party, Performance-Acts & DJ-Sets
Black on Black (Ceren Oykut: live drawing / FezayaFirar: live electronic music improvisation)
DJ-Sets: Oliver Schmid, Gudrun Gut, Rapante (ootb/Spartacus)

survive / raumohneraum
c/o KUNSTPUNKT BERLIN, Schlegelstraße 6, 10115 Berlin
Ausstellung: 28.09.– 07.10.2018
Öffnungszeiten:
28.–30.09.2018, 13–19 Uhr
04.–07.10.2018, 15–19 Uhr
Vernissage: Do., 27.09.2018, 19 Uhr
NON論DA多{PLAY} #17 –
Performance Lecture
Sumi Jang – Dead Body Being
Fr., 05.10.2018, 19 Uhr
Finissage & Mobile Menu #07
So., 07.10.2018, 15–19 Uhr

stay hungry und NON Berlin sind zwei Projektinitiativen ohne Raum und Preisträger der diesjährigen „Auszeichnung künstlerischer Projekträume und ‑initiativen“. Sie zeigen Installationen und performative Formate.

stay hungry präsentiert eine ortsspezifische Arbeit des Künstlerduos Pätzug/Hertweck, in dessen Fokus die spielerische Verunsicherung alltäglicher Raumerfahrung steht. An zentralen Berührungspunkten von anthropologischen, architektonischen und geometrischen Räumen platzieren sie mechanisch animierte skulpturale Elemente, die die Besucher*innen anregen, Gewohnheiten und Räume neu wahrzunehmen und zu hinterfragen.
Zum Abschluss der Ausstellung am 07.10.2018 wird ein mit der gezeigten Arbeit verknüpftes „mobiles Menü“ serviert.

NON Berlin zeigt Arbeiten der Künstlerinnen Chan Sook Choi (Multimediainstallation), Xiaowen Zhu (Video & Installation), Sylbee Kim
(Video & Installation) und Sumi Jang (Performance), die sich auf die Spur verborgener Geschichten von Migranten*innen begeben. In persönlichen Gesprächen und an bedeutsamen Orten offenbaren sich immer noch wirkende soziale und politische Einschreibungen der Vergangenheit.

Ausstellungen der Preisträger*innen zur Berlin Art Week:
Kernöffnungszeiten: Fr, 28.09. – So, 30.09.2018, 13 – 16 Uhr
(Fast alle) Vernissagen: Donnerstag, 27.09.2018, 19 Uhr

Ashley BerlinAshley Berlin

Oranienstraße 37
10999 Berlin

Clerks’ Quarters: Can There Be Forgiveness?

Vernissage: 27.09.2018, 18–21 Uhr
28.09.–21.10.2018, n.V.

Berlin Art Week: 28.–30.9.2018, 13–16 Uhr
Künstler / Artist: Adam Shiu-Yang Shaw

ASNAuditive Social Network (ASN)
Cashmere Radio, reboot.fm

Radioprogramm
Experiments with Radio:
Onsite, Online & On Air

88.4 FM & 90.7 FM, 24/7

auslandausland (projekt archiv e. V.)

Lychener Straße 60
10437 Berlin

26.09.2018, 20 Uhr
27.09.2018, 20 Uhr
KOOK.MONO. schrift spricht.
Lesungen und Performances

28.09.2018, 20 Uhr
auslandSPRACHEN zu Gast: Fiction Canteen,
englisch/deutsches Literaturforum mit ausgewählten Autor*innen

amSTARt präsentiert: BRABRABRA – Rockkonzert (+ support TBA)

Axel ObigerAxel Obiger

Brunnenstraße 29
10119 Berlin

Odradek
Vernissage: 27.09.2018, 19 Uhr

Ausstellung:
28.09.–20.10.2018, Do.–Sa., 14–19 Uhr

Künstler*innen:
Michael Bause, Harriet Groß, Myriam el Haϊk, Charlotte Mumm,
Carsten Sievers, Francis Zeischegg

b_booksb_books

Lübbener Straße 14
10997 Berlin

montagsPRAXIS

Vernissage: 27.09.2018, 20 Uhr
Mo.–Fr. 12–19 Uhr, Sa. 12–17 Uhr

BDPBüro BDP / Broken Dimanche Press

Mareschstraße 1
12055 Berlin

Colt Jonner’s Desecration of Descent

27.09.–02.10.2018, Mo.–So. 10–19 Uhr

A project by Vera Palme and Elif Saydam for BDP Brise Marine

27.09.2018, 10–19 Uhr
Book Signing & Teasing Trailer Taster Reading
Künstler*innen / Artists: Elif Saydam, Vera Palme
BDP Brise Marine book launch / show of Colt Jonner’s Desecration of Descent

30.09.2018, 14–20 Uhr
Marathon loop reading on the sunday & groce BBQ from morning till night

“We’re probably gonna die up here!” – “Don’t scream. Don’t you realize what could happen if you scream?”

copyrightCOPYRIGHTberlin

Schwedenstraße 16
13357 Berlin

Ping ohne Pong – Geste ohne Antwort

Vernissage: 27.09.2018, 19 Uhr

28.09.–28.10.2018, Fr.–So. 15–19 Uhr,
+ n.V.

Künstlerinnen: Sylvia Henrich, Stefanie Seufert

DecadDecad

Gneisenaustraße 52
10961 Berlin

Beyond the Nation State I Want to Dream

19.07.–30.09.2018, Do.–Sa. 14–19 Uhr
Künstlerin: Dorine van Meel

die raumdie raum

Oderberger Straße 56
10435 Berlin

Vertical Time

Vernissage: 27.09.2018, 19 Uhr
28.09.–04.11.2018, 24/7

Künstler*innen:
AVPD (Peter Døssing, Aslak Vibæk)

displayDisplay

Mansteinstraße 16
10783 Berlin

Getting Away With It (All Messed Up)

Vernissage: 21.09.2018, 18 Uhr
Ausstellung: 22.–30.09.2018
Event BAW: 27.09.2018, 19 Uhr
Mi., Sa., So. 14–18 Uhr + n. V.

Künstler: Berkay Tuncay

Fotogalerie FriedrichshainFotogalerie Friedrichshain
(Kulturring in Berlin e.V.)

Helsingforser Platz 1
10243 Berlin

Kindheit geht vorüber und bleibt

Vernissage: 23.08.2018, 19 Uhr
24.08.–05.10.2018,
Di., Mi., Fr., Sa. 14–18 Uhr,
Do. 10–20 Uhr

Künstlerinnen: Annette Lofy, Eva von Schirach, Linn Schröder

GSL ProjektGSL Projekt

Liegnitzerstraße 34
10999 Berlin

Pleasure Drive

∑X ÷ Oº × POX = ∑ Consciousness
The Glue that Drives Us
(Performance by The Cult of Rammellzee)

Vernissage: 27.09.2018, 18 Uhr – with opening cult ritual (Performance)
27.09.–07.10.2018, Sa.–So. 13–16 Uhr + n. V.

Künstler*innen:
The Cult of Rammellzee, Benedikt Drew, Alana Lake, Max Göran, Natasja Loutchko, Ida Lennartsson, Renata Her, Sam Jackson

kinderhook and caracasKinderhook & Caracas

Kreuzbergstraße 42 e
10965 Berlin

Fashion Week

Vernissage: 27.09.2018, 19 Uhr
28.–30.09.2018, 13–16 Uhr

Künstler*innen:
Bisagra (Andrés Pereira Paz, Eliana Otta, Florencia Portocarrero, Iosu Aramburu, Juan Diego Tobalina, Miguel A. López)

MavraMAVRA

Möckernstraße 68
10965 Berlin

Processor

Vernissage: 22.09.2018
Ausstellung: 23.9.-28.10.2018
Künstlerin: Jutta Zimmermann

NON BerlinNON Berlin

im c/o KUNSTPUNKT BERLIN
Schlegelstraße 6
10115 Berlin

Hidden Dimension

27.09.–07.10.2018

Künstler*innen: Xiaowen Zhu, Sylbee Kim, Chan Sook Choi, Sumi Jang

sign ciatSIGN, CIAT

Zossener Straße 34
10961 Berlin

Happening

Partizipatives Projekt

BAW, Happening: 30.09.2018, 15–18 Uhr

Künstler*innen: Bekanntgabe am 30.09.2018

sonntagSonntag

Jeden 3. Sonntag im Monat, 14–18 Uhr
Wechselnde Orte

Soziale Plastik
23.09.2018, 14–18 Uhr

Künstlerin: Anna Steinert

spektrum artSPEKTRUM art | science | community
(Ciannameo & Ploeger Gbr)

Bürknerstraße 12
12047 Berlin

Performances:
28.09.2018, 20–22 Uhr
Di.–Do., So. 19.30–24 Uhr, Fr.–Sa. 19.30–1 Uhr

stay hungrystay hungry

im c/o KUNSTPUNKT BERLIN
Schlegelstraße 6
10115 Berlin

Revisionsklappe

Vernissage: 27.09.2018, 19 Uhr
28.–30.09.2018, 13–19 Uhr

Künstler*innen: Pätzug / Hertweck

zqmzwanzigquadratmeter (zqm)

Petersburger Straße 73
10249 Berlin

Fantic & Cruisade

Vernissage: 09.09.2018, 15 Uhr
09.–30.09.2018, n. V.

Künstler: Zazzaro Otto

SURVIVE
28. September 2018, ab 17:00 Uhr
Bar Babette, Karl-Marx-Allee 36, 10178 Berlin

survive / raumohneraum
c
/o KUNSTPUNKT BERLIN, Schlegelstraße 6, 10115 Berlin
Ausstellung: 28.09.– 07.10.2018
Öffnungszeiten:
28.–30.09.2018, 13–19 Uhr
04.–07.10.2018, 15–19 Uhr
Vernissage: Do., 27.09.2018, 19 Uhr
NON論DA多{PLAY} #17 –
Performance Lecture
Sumi Jang – Dead Body Being
Fr., 05.10.2018, 19 Uhr
Finissage & Mobile Menu #07
So., 07.10.2018, 15–19 Uhr

Download:
Pressemitteilung (pdf)
Performances Acts Info (pdf)